300 300 300 300 300

25.06.2012 :: Abwasser

Auch Mutzschen ernüchtert…

Zur aktuellen Entwicklung der Abwassersituation in Mutzschen erreichte uns ein Leserbrief des Sprechers der dortigen „Abwassergruppe“, Herrn Gero Weigelt. Der Beitrag straft die vor einigen Tagen vom Geschäftsführer des VVGG, Herrn Kunath, gemachten Aussagen Lügen. Es gehört schon einige Unverfrorenheit dazu, das vorbildliche Bürgerengagement der Mutzschener nicht nur zu unterlaufen, sondern sich auch noch mit dem Wenigen an positiven Ergebnisssen selbst zu schmücken… » Weiterlesen


01.11.2011 :: Abwasser

Kein Ende und trotzdem alles gut ....?

Verschiedene Ereignisse/Einschätzungen/Stellungnahmen/politische Veränderungen veranlassen uns, zum aktuellen Stand der Abwassersituation in den Landgemeinden des Verbandsgebietes des VVGG Stellung zu nehmen.
Wir rufen Geschehenes wieder in Erinnerung und bewerten. Daraus soll sich Wegweisung für die Zukunft begründen, denn noch hält sich der bisher von den Akteuren angerichtete Schaden in Grenzen.
Zur vollumfänglichen Darstellung der Sachverhalte werden wir in mehreren Folgen veröffentlichen. » Weiterlesen


06.12.2010 :: Abwasser

Die Abwasserbehandlung auf dem Lande als kommunale Pflichtaufgabe wird nun möglich!

Mit Erleichterung aber auch Genugtuung haben alle interessierten Bürger die Nachricht im LVZ/Lokalteil über den Beschluss des VVGG vom 2.12.2010 zur Kenntnis genommen. Jawohl, die Aktivitäten vieler Bürger, Bürgerinitiativen und einiger Stadt- und Gemeinderäte mit OB Berger / Grimma und BM Graf an der Spitze, haben erreicht, dass es letztendlich zu diesem Beschluss der Verbandsversammlung kam. Es wäre zu wünschen gewesen, dass die Bürgergruppierungen in den Dörfern im Sinne einer vernünftigen und sachgerechten Lösung des Abwasserproblems noch stärker zusammengearbeitet hätten. Vielleicht wird das in Zukunft besser. Das Beispiel „Stuttgart 21“ zeigt es. » Weiterlesen


30.11.2010 :: Abwasser

Versorgungsverband erneut an einem Scheideweg – wie geht es weiter mit dem Abwasser im ländlichen Raum?

Nachdem der VVGG jahrelang für den ländlichen Raum zentrale Lösungen bei der Abwasserentsorgung propagiert hat und das Abwasser auch noch über weite Strecken gepumpt werden sollte, besteht seit 3 Jahren das Credo, dass jeder selbst für die biologische Behandlung auf seinem Grundstück sorgen soll. Nach örtlich differenzierterer Betrachtung, will der Verband mit der KWW selber Gruppen - oder Ortskläranlagen errichten. Doch zu welchem Preis?

13267 Einwohner bzw. 4471 Grundstücke sollen für rd. 40 Mio. EUR in den nächsten Jahren, so vom Verband umsorgt, entsorgt werden. Das sind rd. 3000 EUR/ Einwohner und somit genau auf der förderfähigen Höchstgrenze. Zufall?

» Weiterlesen


18.10.2010 :: Abwasser

Wie geht es weiter mit der Abwasserbehandlung in den Landgemeinden des Versorgungsverbandes Grimma/Geithain?

Vorbemerkung:
Die BINL hat sich in den vergangenen 3 Jahren intensiv mit dem Thema

„Biologische Abwasserbehandlung in den Nichtverdichtungsgebieten (kleiner 2 000 Einwohner) –also mit Gemeinden, Dörfern und Ortschaften mit weniger als 2000 Einwohnern“

als auch insgesamt mit Fragen der

Abwasserbeseitigungspflicht

beschäftigt, eigene Überlegungen dazu angestellt und zahlreiche Artikel zum Thema veröffentlicht.

» Weiterlesen


12.05.2010 :: Abwasser

Findet nach Colditz der VVGG zu seiner Aufgabe zurück?

Zur Verbandsversammlung des VVGG vom 06.05.2010 in Colditz

Der Einsatz zahlreicher Bürgerinnen und Bürger, Initiativen und nicht zuletzt auch von Bürgermeistern zum ländlichen Raum des Versorgungsgebietes hat sich gelohnt!

Die Beschlussvorlage von OB Berger aus Grimma und den BM aus Mutzschen, Großbothen, Thümmlitzwalde und unterstützt durch den BM Nerchau wurde von der Verbandsversammlung mit deutlicher Mehrheit angenommen. Damit wird die kommunale Abwasserbeseitigung als öffentliche Pflichtaufgabe im gesamten Verbandsgebiet wieder durch den Verband durchgeführt.

» Weiterlesen


07.03.2010 :: Abwasser

Mutzschen am Ende!!????

Oder: Wie lange können es die Verantwortlichen im VVGG mit dem Abwasser noch so vor sich hin plätschern lassen?

Im Gegensatz zu positiven Entwicklungen anderenorts verharrt der VVGG nach wie vor auf seiner seit Jahren in heftiger Kritik stehenden Abschiebung der Abwasserbeseitigungspflicht:

» Weiterlesen


15.12.2009 :: Abwasser

Neues aus Leipzig

Nachdem die Landesdirektion Chemnitz in Abstimmung mit dem SMUL den Grundsätzeerlass zur Abwasserbeseitigung im Freistaat bereits im Mai 2009 präzisiert hat, wendet sich jetzt auch die Landesdirektion Leipzig in einem Erlass an ihre unteren Wasserbehörden.

Vorausgegangen war ein Erlass des SMUL vom 13.10.2009 an die oberen und unteren Wasserbehörden sowie die SAB.



17.11.2009 :: Abwasser

Landesdirektion Chemnitz präzisiert Grundsätzeerlass zur Abwasserbeseitigung im Freistaat

Die Abwasserbeseitigungskonzepte sind aufgrund von Vorgaben der Landesdirektion Chemnitz in ihrem Zuständigkeitsbereich nach präzisierten Vorgaben bzw. Erläuterungen zu überarbeiten bzw. fortzuschreiben. Die Übernahme dieser Regelung im Bereich der Landesdirektion Leipzig durch die zuständigen Wasserbehörden bzw. Aufgabenträger wäre wünschenswert.

Schreiben der Landesdirektion Chemnitz vom 07.05.2009



04.09.2009 :: Abwasser

Einwohnerversammlung der „Bürgerinitiative für gerechte kommunale Abgaben“

Eindrücke zur Einwohnerversammlung der „Bürgerinitiative für gerechte kommunale Abgaben“ Gaststätte "Goldener Hahn" in Niederwinkel (Stadt Waldenburg/Sa.), Kreis Zwickau am 21.08.2009

Auf Einladung der „Bürgerinitiative für gerechte kommunale Abgaben“ haben Herr Tischer und Herr Hagmaier an der Versammlung teilgenommen.
Die dortige Bürgerinitiative setzt sich dafür ein, dass die Abwasserbehandlung durch die Haushalte grundsätzlich nicht durch Kleinkläranlagen mit biologischer Reinigungsstufe erfolgt, sondern, wie gesetzlich festgelegt, als kommunale Aufgabe wahrgenommen wird.

» Weiterlesen


24.07.2009 :: Abwasser

Wie ernst nimmt die Landesdirektion die Sorgen der Bürger?

Nun liegt die Antwort der Landesdirektion (LD)auf das Schreiben vom 23.06.2009 von den „Berufenen Bürgern“ der 8 Orte, der Bürgerinitiative Wasser/Abwasser im VVGG und der Buchheimer Initiative für Natur- und Landschaftsschutz, vor.
Wir haben eigentlich keine Zustimmung zu unseren Anregungen und Kritiken erwartet, doch hat uns das Schreiben der LD in jeder Hinsicht enttäuscht. » Weiterlesen


30.06.2009 :: Abwasser

Haben „Berufene Bürger“ nur Alibifunktion?

Vor ca. einem halben Jahr hat sich auf öffentlichen Druck hin der VVGG bequemt, 9 von 84 Orten im Verbandsgebiet einer Untersuchung zu unterziehen. Von allen in Frage kommenden Möglichkeiten zur Abwasserbehandlung sollte die wirtschaftlichste Lösung gefunden werden. Um den Untersuchungsergebnissen eine gewisse Seriosität zu geben und deren Akzeptanz bei den Bürgern zu erreichen, rekrutierte der VVGG aus Vorschlägen der Teilnehmer einer Versammlung die sog. „Berufenen Bürger“. Eine Zusammenarbeit mit dem VVGG war denkbar und ein gewisses Grundvertrauen in die Lauterkeit der Verbandsabsichten war bei manchen Bürgern erkennbar. » Weiterlesen


24.05.2009 :: Abwasser

Und es bewegt sich doch etwas…

Seit Anfang des Jahres hat der VVGG über die von ihm beauftragte OEWA mit den Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen der ausgewählten 9 Orte begonnen.
Wir haben die Aktivitäten des VVGG und der OEWA mit großem Interesse beobachtet und festgestellt, dass die Untersuchungsergebnisse faktisch wohl schon vor den eigentlichen Untersuchungen festzustehen schienen… » Weiterlesen


22.03.2009 :: Abwasser

Neue Förderrichtlinie Siedlungswasserwirtschaft – RL SWW/2009 Ende Februar veröffentlicht

Im sächsischen Amtsblatt Nr.9/2009 vom 26.2.2009 wurde die neue Richtlinie veröffentlicht. Streng genommen handelt es sich um die Fortschreibung der Richtlinie von 2007, denn im Grundsatz bleibt man bei einer Förderung nach den Aufwendungen gemessen an der Einwohnerzahl und somit neben umweltrelevanten Aspekten auch bei einer ökonomischen Ausrichtung . Eine Rückkehr zu der davor üblichen Förderung nach einer zwar begrenzten Brutto- oder Nettobausumme ohne weitere Effizienzkriterien (wie von manchen erwartet) ist nicht eingetreten. » Weiterlesen


21.01.2009 :: Abwasser

Standpunkt zu den bevorstehenden Untersuchungen über mögliche zentrale Kläranlagen in den ländlichen Orten des Versorgungsverbandes Grimma Geithain

Die Verfahrensweise, wie der VVGG für die 9 Orte hinsichtlich der Abwasserbehandlung und –Entsorgung untersucht, veranlasst uns, einige Grundsätze zum Thema „zentrale Abwasserbehandlung“ oder „Kleinkläranlagen mit biologischer Reinigungsstufe“ zu erläutern. » Weiterlesen


02.09.2008 :: Abwasser

Gedanken zur Sitzung der Verbandsversammlung des VVGG am 27.08.2008 um 9.00 Uhr im Bürgerhaus Geithain

hier Punkt 5 der Tagesordnung:

“Beratung zur Überarbeitung des Abwasserbeseitigungskonzeptes und zum Entwurf der Konzeption zum Aufbau einer dezentralen Abwasserbeseitigung im Verbandsgebiet“

» Weiterlesen


18.08.2008 :: Abwasser

Probenentnahmen Großzschepa, Auftrag PROF. SIEGEL & PARTNER GMBH

Sehr geehrter Herr Landrat Dr. Gey,

als Ergebnis der gestrigen Probenentnahmen durch das Labor PROF. SIEGEL & PARTNER GMBH möchten wir unserer Forderung Nachdruck verleihen, für zukünftige Beprobungen der URD – Kompostieranlagen ein anderes Labor zu beauftragen. Aus unserer Sicht wäre es einer allgemeinen Objektivität geschuldet, dass die gestern zwischen Prof. Dr. Siegel und den Vertretern von BfUL aufgetretenen Meinungsverschiedenheiten über die Methodik von Probeentnahmen nicht weiteren Spekulationen Tor und Tür öffnen.

» Weiterlesen


04.08.2008 :: Abwasser

Unerwartete Post...

Am 10.07.2008 haben wir uns zusammen mit einigen Ortsvorstehern in einer Eingabe (siehe weiterer Beitrag folgend) an Bürgermeister Eisenmann und die Damen und Herren Stadträte der Stadt Bad Lausick gewandt. Die Hoffnung, BM Eisenmann möge anlässlich der Stadtratssitzung am 24.07.2008 die Eingabe zum Tagesordnungspunkt erheben, hat sich leider nicht erfüllt. Mit Unverständnis und Befremden stellen wir fest, dass es die Mitglieder des Gremiums nicht für notwendig erachteten, zu unserem Standpunkt und dem der Ortschaftsräte in Punkto Abwasserbeseitigung Diskussionsbeiträge zu liefern, geschweige denn das gewünschte Votum abzugeben.

» Weiterlesen


20.07.2008 :: Abwasser

Schreiben an den Bürgermeister und die Stadträte von Bad Lausick

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren Stadträte,

in den vergangenen Monaten wurden in den Ortsteilen Glasten, Buchheim, Ebersbach, Etzoldshain, Ballendorf und Thierbaum zum Thema Abwasser Versammlungen abgehalten bzw. Befragungen der Einwohner durchgeführt.

» Weiterlesen






18.03.2008 :: Abwasser

Schreiben an Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landschaftwirtschaft

Grundsätze des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) gemäß § 9 SächsWG für die Abwasserbeseitigung im Freistaat Sachsen 2007 bis 2015 vom 28. September 2007

Anhörung im Ausschuss für Umwelt und Landwirtschaft zum Antrag der Linksfraktion Drucksache DRS 4/ 9370 – Abwasserbeseitigungskonzepte - vom 14.01.2008

» Weiterlesen


22.11.2007 :: Abwasser

Kein Zurück zu Anschluss an die Kläranlage

Bürgermeister begründet Abwasser-Strategie

Buchheim. Der Bad Lausicker Ortsteil Buchheim wird nicht an die zentrale Kläranlage der Kurstadt angeschlossen. Diese definitive Aussage des Versorgungsverbandes Grimma-Geithain überraschte und überrumpelte die Einwohner jüngst bei einer Bürgerversammlung. Der Bau voll biologischer Kleinkläranlagen benachteilige Grundstückseigentümer massiv gegenüber all jenen, die an das Abwassernetz kämen, so der Tenor dort. Der Ortschaftsrat warf der Stadt vor, sie habe die Buchheimer bei der Entscheidung schlicht übergangen. Die LVZ sprach darüber mit dem Bad Lausicker Bürgermeister Josef Eisenmann.

» Weiterlesen


15.11.2007 :: Abwasser

Meinung von Siegfried Nowak

Der Brief von Werner Tischer spricht den meisten von der verordneten Hauskläranlagenumrüstungswelle Betroffenen aus dem Herzen. Während nach der Wende mit teilweise groteskem Aufwand möglichst jedes Anwesen an das zentrale Entsorgungsnetz angeschlossen wurde, versuchen die Verantwortlichen jetzt, das entgegen gesetzte Extrem durchzupeitschen.

» Weiterlesen


05.11.2007 :: Abwasser

Aktuelles zum Abwasser

Unter folgendem Link sind aktuelle und sehr interessante Informationen zum Thema Abwasser nachzulesen:
» Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft


05.11.2007 :: Abwasser

Meinung zur Informationsveranstaltung vom 01.11.2007

Am 1.11.07 fand in Buchheim eine Einwohnerversammlung zum Thema "Biologische Kleinkläranlagen" statt.

» Weiterlesen


 

Chronologie zum Thema Abwasser

04.06.2008 Leserbrief Tischer, Ballendorf
31.05.2008 LVZ: Berger will öffentliche Debatte im Verband
31.05.2008 LVZ: Mutzschener Projekt rückt näher
05.05.2008 2. Schreiben von BINL an SM Wöller
22.04.2008 Schreiben von SM Wöller an Aufgabenträger
10.03.2008 Antwort SMUL
01.02.2008 1. Schreiben von BINL an SM Prof. Dr. Wöller
17.11.2007 BM Eisenmann im LVZ – Interview
15.11.2007 Leserbrief Nowak, Grimma
05.11.2007 Leserbrief Tischer, Ballendorf
03.11.2007 LVZ – Bericht über Versammlung in Buchheim
04.10.2007 Einladung Vortrag BINL in Buchheim
26.08.2004 Kunath im LVZ – Interview

Kontakt

BINL e.V.
Christian Hagmaier
Buchheim
Untere Dorfstraße 15
04651 Bad Lausick

Büro: (034345) 23581
kontakt@bi-buchheim.de


Dokumente

pdf Aufnahmeantrag
pdf Satzung